Samstag, 02 März 2013 20:01

Satzung FFGA Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

SATZUNG der Fräsfreunde Gilching-Argelsried (FF-GA)

  1. Es gibt zwei Fräsidenten, den Fräsidenten Nummero Uno und Nummero Due
  2. Oschaffa dean nua de zwoa!! (Kleine Einschränkung: siehe 11.)
  3. Der Sinn der Fräsfreunde Gilching-Argelsried besteht darin, dass es keinen Sinn gibt.
  4. Wir sind unabhängig von jeglicher Industrie und arbeiten nach unseren Trends und Vorstellungen
  5. Wer unsere Arbeit unterstützen will, kann als passives Mitglied aufgenommen werden. Regionale Einschränkungen gibt es nicht (auch Preissn sind willkommen). Das einzige Recht von passiven Mitgliedern ist die Zahlung eines Jahresbeitrags in das Fräsfreunde-Sparschwein. Wir investieren alles in neue Projekte und abgebrochene Fräser.
  6. Personen die des Fräsens mächtig sind, eine Fräse besitzen und diese nachweislich für die Herstellung von Flugmodellen einsetzen, können ohne Beitrag passives Mitglied bei den Fräsfreunden werden.
  7. Die passive Mitgliedschaft ist eine Frage der EHRE, hat keine Rechte, dafür aber auch keine Pflichten.
  8. Schlaubi-Haubi's und Nörgler die unsere Modelle madig machen, brauchen wir nicht, zeigt uns erst mal, dass ihr's besser macht
  9. Sollten mehrere Wünsche für die Realisierung eines bestimmten Modell-Typen/Prototypen bestehen, werden wir diese wie immer schon, gemeinsam schön trinken und das, was wir dann noch als "schön" erkennen können, realisieren.
  10. Jegliche Abstimmung wird undemokratisch nieder gebügel(bier)t, das letzte Wort haben immer die beiden Fräsidenten.
  11. Die durchschnittliche Entwicklungszeit eines Modells ist direkt proportional zu den Arbeiten, die uns unsere lieben Frauen nebenher auftragen, wenn ihr also Modelle schneller realisiert haben wollt, tut unseren Frauen Gutes oder lenkt sie ab.
  12. Motto für alle Flug-Modelle ist:  Wir bringen alles, was wir bauen zum Fliegen. Alles nur eine Frage des Antriebs, der Flächenbelastung und der tolerierten Flugeigenschaften.
  13. Kleiner und leichter ist besser und feiner, darum sind viele unserer Modelle aus Depron und mega-leicht. Holz und Carbon nehmen wir aber auch, solang´s nur leicht wird.
  14. Der gültige FFI-Bereich für passive Mitglieder liegt im Intervall  I [19;30] :

                 Der FFI (Fräs-Freunde-Index) berechnet sich nach folgender Formel

                     FFI = [(L/B x EbM²) / A ] - ARF  *

                (* L=Verfahrweg x(m) der Fräse. B =Verfahrweg y(m) der Fräse.

EbM = Anzahl deiner Eigenbaumodelle.

A= Dein Alter.

ARF = Anzahl der Dreck-am-Stecken Modelle)

15. Diese Satzung ist ein wichtiger Bestandteil der Fräsfreundschaft und unterliegt als lebendes Dokument der ständigen Veränderung.

16. Translated into international standard language, the "Fräsfreunde Gilching-Argelsried" are the "Milling-Friends of Gilching-Argelsried"

 Gezeichnet: Die Fräsidenten, im März 2013

Gelesen 1333 mal Letzte Änderung am Dienstag, 16 April 2013 07:00
Mehr in dieser Kategorie: « Videos Impressum »
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten